normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Interner bereich
 
Besucher: 222807
Bayern Vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Grünschnittsammelstelle am Trendelberg

Vorschaubild

Öffnungszeiten:
Von März bis November am Samstag von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Eine Abgabe von Grünschnitt (Baum-, Strauch- und Grasschnitt) ist nur gegen Vorweis des Berechtigungsscheines möglich. Berechtigungsscheine erhalten Sie im Rathaus der Gemeinde (Steueramt) und an der Sammelstelle gegen ein Gebühr von 20,00 €. Es ist damit eine Anlieferungsmenge von 4 m³ abgegolten. Jeder weitere m³ wird mit 5,00 € berechnet.

 

Die Mitarbeiter der Grünabfallsammelstelle sind angewiesen den angelieferten Grünschnitt auf Fremdstoffe kontrollieren.

Sollten Fremdstoffe, insbesondere Bauschutt und Altmetall, festgestellt werden, sind die Betreuer berechtigt den Berechtigungsschein dauerhaft einzuziehen. Eine erneute Ausstellung eines Berechtigungsscheines erfolgt nicht.

Eine Entsorgung des Grünschnitts ist aber weiterhin über die gebührenpflichtige Biotonne oder private Entsorgungsunternehmen möglich.

 

Reiner Bauschutt kann in Kleinstmengen gegen eine Gebühr von 1,00 € je Eimer an der Sammelstelle abgegeben werden. Größere Mengen können bei der Firma Thaler angeliefert werden. Gablinger Bürger erhalten dort eine Ermäßigung. Eine entsprechende Bescheinigung ist im Rathaus (Steueramt) erhältlich.

 

Altmetall kann an den Wertstoffhöfen kostenlos angeliefert werden.


Aktuelle Meldungen

Berechtigungsscheine 2018 für die Grünschnittsammelstelle ab sofort erhältlich

(20.12.2017)

Die Berechtigungsscheine können ab sofort für 20,00 € im Rathaus erwerben werden.

Ab März können diese auch direkt an der Sammelstelle erworben werden. Eine Anlieferungsmenge von 4 m³ ist mit der Gebühr abgegolten. Jeder weitere m³ wird mit 5,00 € abgerechnet.

 

Häckselgut und Grasschnitt sind getrennt anzuliefern um eine wirtschaftliche Verwertung zu ermöglichen. Helfen Sie daher mit die Gebühren stabil zu halten.

 

Den Weisungen des Aufsichtspersonals ist nachzukommen. Alle Ablagerungen haben erst nach Weisung des Aufsichtspersonals zu erfolgen.

 

Sollten Fremdstoffe (wie Holz, Bauschutt, Möbel, Schrott) festgestellt werden, sind die Betreuer angewiesen den Berechtigungsschein dauerhaft einzuziehen. Eine Entsorgung des Grünschnitts ist aber weiterhin über Biotonnen oder durch private Entsorgungsunternehmen möglich.

Die Gemeinde behält sich zudem vor, entsprechende Fälle im Interesse der Allgemeinheit zur Anzeige zu bringen.

 

Die Öffnungszeiten der Grüngutsammelstelle sind von März bis einschließlich November, jeweils am Samstag von 13:00 bis 15:30 Uhr.