normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Interner bereich
 
Besucher: 253247
Bayern Vernetzt
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Gablingen

Vorschaubild

Rathausplatz 1
86456 Gablingen

Telefon (08230) 8901-0
Telefax (08230) 8901-40

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gablingen.de
Homepage: luetzelburg.de Zusatzdomain

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr

zusätzliche Bürgersprechstunden am

Donnerstag Nachmittag
14.00 - 18.00 Uhr


Aktuelle Meldungen

Rattenbekämpfung in Gablingen

(12.01.2019)

Die nächste Rattenbekämpfung im Gemeindebereich Gablingen ist für

 

Dienstag, 12.03.2019

 

vorgesehen.

 

Hinweis: Dieser oben genannte Termin beinhaltet keine Zusage, dass alle eingegangenen Meldungen an diesem Tag erledigt werden.

 

Zum angegebenen Termin werden die Techniker der Firma Hawlik & Hawlik die dort eingegangenen Meldungen sowie die bei der Gemeinde eingegangenen Meldungen abholen und bearbeiten.

 

Aufgrund des Datenschutzgesetzes können von der Firma Hawlik & Hawlik bis auf weiteres keine Terminkarten an die Landwirte, Bäckereien, Gaststätten etc. versendet werden. Wir bitten um Verständnis.

Bekanntmachung für die Eintragung zum Volksbegeheren "Rettet die Bienen!"

(11.01.2019)

Die Eintragung ist vom 31.01.2018 bis zum 13.02.2018 im Rathaus der Gemeinde Gablingen für im Wählerverzeichnis Gablingen eingetragene Bürger möglich.
 

Die Bekanntmachung für mit allen weiteren Informationen können Sie in der Anlage als Acrobat-Reader-Dokument (pdf) ansehen.

[Bekanntmachung über die Eintragung]

Festsetzung und Entrichtung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2019

(01.01.2019)

Vorbehaltlich der Erteilung schriftlicher Grundsteuerbescheide 2019 wird hiermit gemäß § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2019 in gleicher Höhe wie im Vorjahr festgesetzt. Dies bedeutet, dass die Steuerpflichtigen, die keinen Grundsteuerbescheid 2018 erhalten, im Kalenderjahr 2019 die gleiche Grundsteuer wie im Kalenderjahr 2018 zu entrichten haben. Für diese treten mit dem Tag der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Steuerbescheid für 2015 zugegangen wäre. Die Grundsteuer wird zu je ¼ ihres Jahresbetrages am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.2019, vorbehaltlich einer anderen getroffenen Regelung, fällig. Die Grundsteuerbemessungsgrundlagen und die Begründung hierzu können bei der Gemeinde Gablingen, Rathausplatz 1 in 86456 Gablingen, eingesehen werden.

Diese öffentliche Grundsteuerfestsetzung gilt zwei Wochen nach dem Tag der Veröffentlichung (25.01.2019) als bekannt gegeben.

 

Rechtsbehelfsbelehrung

 

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe entweder Widerspruch eingelegt (siehe 1.) oder unmittelbar Klage erhoben (siehe 2.) werden.

 

1. Wenn Widerspruch eingelegt wird:

Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Gablingen, Rathausplatz 1, 86456 Gablingen einzulegen. Der Widerspruch kann auch elektronisch mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen unter der Adresse poststelle@gablingen.de. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, so kann Klage beim Bayerischen Verwaltungsgericht Augsburg, Kornhausgasse 4, 86152 Augsburg (Briefanschrift: Postfach 11 23 43, 86048 Augsburg) schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts erhoben werden. Die Klage kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs erhoben werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist.

Die Klage muss den Kläger, die Beklagte (Gemeinde Gablingen) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

Ein elektronisch eingelegter Widerspruch muss mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz versehen sein. Eine elektronische Widerspruchseinlegung ohne qualifizierte elektronische Signatur ist unzulässig.

 

 

2. Wenn unmittelbar Klage erhoben wird:

Die Klage ist bei beim Bayerischen Verwaltungsgericht Augsburg, Kornhausgasse 4, 86152 Augsburg (Briefanschrift: Postfach 11 23 43, 86048 Augsburg) schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle dieses Gerichts zu erheben. Die Klage muss den Kläger, die Beklagte (Gemeinde Gablingen) und den Gegenstand des Klagebegehrens bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, der angefochtene Bescheid soll in Urschrift oder in Abschrift beigefügt werden. Der Klage und allen Schriftsätzen sollen Abschriften für die übrigen Beteiligten beigefügt werden.

 

Hinweis:

Zahlungspflichtige, die der Gemeinde Gablingen keine SEPA-Mandat erteilt haben, werden gebeten, die Grundsteuer rechtzeitig zu überweisen.

Winterdienst auf öffentlichen Straßen und Wegen

(29.11.2018)

Die öffentlichen Straßen sowie die ortsverbindenden Geh- und Radwege werden, soweit die Gemeinde dafür zuständig ist, durch den gemeindlichen Bauhof im Rahmen der Leistungsfähigkeit nach dem festgesetzten Räum- und Streuplan geräumt.

 

Gehbahnen müssen vom jeweils anliegenden Grundstückseigentümer, der diese Pflicht auch auf Mieter delegieren kann, geräumt und gesichert werden.

 

Die Verpflichtung besteht entsprechend der Verordnung darin, dass an Werktagen ab 07:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 08:00 Uhr, Gehwege vom Schnee zu räumen und bei Schnee-, Reif- oder Eisglätte mit abstumpfenden Mitteln so zu bestreuen sind, dass eine Benutzung gefahrlos möglich ist.

Diese Verpflichtung besteht jeweils bis 20:00 Uhr.

 

Wenn kein gesonderter Gehweg vorhanden ist, ist auf eine Breite von 1,5 m durch den Anlieger eine gesicherte Gehbahn in der Zeit wie oben beschrieben zu schaffen.

 

Zum umweltfreundlichen Streuen der Gehwege stellt die Gemeinde ihren Bürgern Riesel zur Verfügung. Der Riesel kann in Kleinmengen beim Bauhof, St. Floriansweg 4, Gablingen (Streukiste neben den Glascontainern) abgeholt werden.

 

Wir bitten um Beachtung!

Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und Geh- und Radwege

(22.11.2018)

Eigentümer und die zur Nutzung dinglich Berechtigten von bebauten und unbebauten Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage an öffentlichen Straßen und Gehwegen anliegen, sind im Rahmen der Straßenreinigungsverordnung der Gemeinde Gablingen verpflichtet diese auf eigene Kosten regelmäßig zu reinigen (Beseitigung von Schmutz, Grasbewuchs etc.).

Verunreinigungen durch Pferdeäpfel auf öffentlichen Straßen und Geh- und Radwegen sind vom Pferdehalter zu entfernen.