normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Interner bereich
 
Besucher: 279167
Bayern Vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Wasserzählerbügel - Nachrüstung prüfen

Das Wasserwerk Gablingen legt großen Wert auf die Beratung Ihrer Kunden und den fachgerechten Betrieb aller Anlagen der Wasserversorgung. Ihre Verbrauchsanlage entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und muss entsprechend nachgebessert werden.

Gemäß der DIN EN ISO 4064-5, DIN 1988-200 sowie des DVGW-Arbeitsblattes W406 ist der Zählerplatz Ihrer Trinkwasserzählanlage so zu gestalten, dass keine mechanischen Spannungen auf den Zähler einwirken. Diese technische Anforderung wird mit der fachgerechten Installation eines Wasserzählerbügels erfüllt.

Der Wasserzählerbügel ist entsprechend § 3 der Wasserabgabesatzung Teil der Anlage des Grundstückseigentümers. Nach § 10 der Satzung ist der Grundstückseigentümer verpflichtet, die Anlage nach anerkannten Regeln der Technik zu unterhalten. Der Grundstückseigentümer hat daher den Wasserzählerbügel fachgerecht nachzurüsten. Anfallende Kosten sind von diesem zu tragen.

Wir bitten Sie, soweit noch nicht erfolgt, den Einbau des Wasserzählerbügels durchzuführen bzw. durchführen zulassen. Sobald dies erfolgt ist, bitten wir Sie die Gemeinde (0151/46152714) wegen der Abnahme zu informieren.

 

Beachten Sie hierbei bitte auch, dass die Verwendung des metallenen Wasserrohrnetzes als Erdung und Potenzialausgleich für Einrichtungen im Gebäude nach VDE 0100 Teil 410 und Teil 540 seit Oktober 1990 nicht mehr zulässig ist! Wir empfehlen Ihnen dies überprüfen zu lassen. Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Herr Haberl (0151/46152714) oder

Herr Wiedemann (0151/46152723)