normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Interner bereich
 
Besucher: 318718
Bayern Vernetzt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht aus dem Gemeinderat - Sitzungen vom 23. und 24.03.2021

Gablingen, den 01.04.2021

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

am 23. und 24. März 2021 fanden zwei Gemeinderatssitzungen mit sehr umfangreichen Tagesordnungen statt. Nachdem die aktuellen Hygienevorschriften nur insgesamt 50 Personen zulassen, konnten leider einige Bürgerinnen und Bürger nicht an diesen Sitzungen teilnehmen. Deshalb informiere ich Sie über die gefassten Beschlüsse auf diesem Wege.

 

Bebauungsplan „Reute und Mittelanger“

Die Teilaufhebung des Bebauungsplanes wurde nicht beschlossen. Mit dem Planer wird ein städtebauliches Einwicklungskonzept, das die künftige Erschließung und das Baulandentwicklungsmodell zum Gegenstand hat, ausgearbeitet und dem Gemeinderat vorgestellt.

 

Erneuerung der Wasserleitung und Straßensanierung in der Maienstraße

Das Konzept für die teilweise Erneuerung der Wasserleitungen in der Siedlung wurde vorgestellt. Im ersten Bauabschnitt werden die Maßnahmen in der Maienstraße, die Verbindung Heimstraße – Hochlandstraße und der Rückbau der Verbindungsleitung auf Privatgrund umgesetzt. Die Anwohner der Maienstraße wurden bereits über das Bauvorhaben informiert. In einer Versammlung im April wird die Maßnahme den Anliegern vorgestellt und die Verwaltung steht für Fragen zur Verfügung.

 

Wartungsstützpunkt in Langweid

Die Firma TMH International hat den Auftrag für den Bau und den Betrieb der Wartungshalle von GoAhead übernommen. Das überarbeitete Projekt wurde vom Geschäftsführer und Bauleiter in der Gemeinderatssitzung vorgestellt. Der Bau der Waschstraße außerhalb der Hallen wird nun nicht mehr umgesetzt. Für das Rangieren der Züge wird ein elektrisches Rangierfahrzeug eingesetzt und entgegen der Berechnung im Schallgutachten wird nur mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h gefahren. Dadurch ist mit deutlich weniger Lärm zu rechnen. Nach Inbetriebnahme der Wartungshalle wird bei Bedarf ein nochmaliges Schallgutachten veranlasst.

 

Neubau einer Photovoltaik-Freiflächenanlage

Die Bauvoranfrage zum Neubau einer Photovoltaik-Freiflächenanlage wurde vorgestellt. Insgesamt hat das Grundstück eine Fläche von 46.320 m², davon sollen 15.111 m² mit PV-Modulen überdeckt sein. Die Anlage wird mit Hecken und Sträuchern eingegrünt und der Abstand zur Straße beträgt ca. 15 Meter. Generell befürwortet der Gemeinderat die Nutzung von erneuerbaren Energien. Allerdings wird dadurch in das Landschaftsbild massiv eingegriffen. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass vom Bauherrn eine neue Planung mit Einteilung der Anlage in 2-3 Felder mit weiterer Durchgrünung einzureichen ist. Dadurch soll erreicht werden, dass sich die Anlage besser in das Landschaftsbild einfügt. Nach Vorlage der neuen Planungen wird im Gemeinderat weiter darüber beraten.

 

Vorstellung eines Konzepts zum Ausbau des Glasfasernetzes durch die Deutsche Telekom GmbH

Herr Niepel stellt die bestehende Breitbandversorgung in unserer Gemeinde vor. Mit der bereits angebotenen Vectoring-Technologie wird eine gute Versorgung gewährleistet. Sollten andere Anbieter aktuell keinen eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau umsetzen können, wird in einem Gespräch mit der Gemeinde das weitere Vorgehen besprochen und ein Konzept entwickelt. Ein Glasfaserausbau bis 2030 wird in Aussicht gestellt.

 

Haushalt 2021

Der Haushaltsplan 2021 mit einem Gesamtvolumen von € 15.376.120 wurde einstimmig verabschiedet. Die Erweiterung des Kindergartens St. Martin ist in diesem Jahr mit einer Summe von € 2,2 Mio die höchste Investition. Des Weiteren werden u.a. folgende Maßnahmen geplant: Sanierungsmaßnahmen am Wasserhochbehälter, teilweise Erneuerung der Wasserleitung in der Siedlung, Erschließung des Baugebietes zwischen Grünholder- und Lützelburger Straße, Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für die Schule, die Verbesserung der Straßenbeleuchtung in verschiedenen Ortsteilen.

Die maßvolle Anhebung der Grundsteuerhebesätze auf 350 hilft dabei den Verwaltungshaushalt auszugleichen.

Details zum Haushaltsplan 2021 finden Sie im Vorbericht, der nach Würdigung des Landratsamtes Augsburg auf unserer Internetseite veröffentlicht wird.

 

Weitere Informationen zu den Gemeinderatssitzungen können Sie den Protokollen entnehmen, die nach der Genehmigung durch den Gemeinderat am 20. April 2021 auf unserer Internetseite veröffentlicht werden.

 

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Karina Ruf

Erste Bürgermeisterin