normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Interner bereich
 
Besucher: 298335
Bayern Vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

6. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans für das Gebiet „Westlicher Ortsrand, vom Ziegelgrundweg im Norden, bis zum Theilweg im Süden“

Gablingen, den 29.06.2020

Erneute öffentliche Auslegung und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 13 a i.V.m. § 4 a Abs. 3, § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB

 

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Gablingen hat in seiner öffentlichen Gemeinderatssitzung am 26.05.2020 beschlossen den Bebauungsplan „Westlicher Ortsrand, vom Ziegelgrundweg im Norden, bis zum Theilweg im Süden“ 6. Änderung, erneut auszulegen.

 

Der Geltungsbereich des zu ändernden und zu erweiternden Bebauungsplans wird umgrenzt

 

  • im Westen von den angrenzenden Grundstücken

Fl.Nrn. 1846/37, 1846/27, 1846/28, 1846/9, 1846/5, 1846/3

  • im Süden von den angrenzenden Grundstücken

Fl.Nrn. 1840, 1839, 1839, 1981, 1982

  • im Osten von den angrenzenden Grundstücken

Fl.Nrn. 1980, 1979, 1978, 1977 und 1976

  • im Norden von den Grundstücken

1846/35, 1846/25, 1846/19, 1846/38, 1846/24, 1846/38, 1846/7 sowie 1959/1

 

jeweils Gemarkung Gablingen.

 

Hauptsächliche Gründe für die erneute öffentliche Auslegung sind:

 

  • Immissionsschutzrechtliche Belange wie Geruchs- und Lärmbelastungen
  • Verkehrsrechtliche Belange
  • Änderung von 6. in 7. Änderung (6. Änderung ist bereits vergeben)

 

 

Der Bebauungsplan wird im Verfahren nach § 13 a Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. § 4 a Abs.3, § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB i. d. Fassung vom 19.05.2020 erneut ausgelegt, da die Gesamtfläche weniger als 20.000 Quadratmeter beträgt.

 

Gem. § 3 Abs. 2 S. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass bestimmt worden ist, dass die Stellungnahmen nur zu den geänderten und ergänzten Teilen abgegeben werden dürfen.

Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme wird auf zwei Wochen verkürzt.

 

Mit der Ausarbeitung der Planunterlagen ist das Planungsbüro Moschner & Ölschläger, Döllgast Straße 8, 86199 Augsburg beauftragt worden.

 

Der geänderte bzw. ergänzte Bebauungsplanentwurf „Westlicher Ortsrand, vom Ziegelgrundweg im Norden bis zum Theilweg im Süden“ – 6. Änderung und Erweiterung einschl. der textlichen Festsetzungen, Begründung sowie das Geruchsgutachten des Ing. Büros Koch, Fürstenfeldbruck und das Lärmschutzgutachten des Ing. Büros BEKON liegen in der Zeit vom

 

 

06. Juli 2020 bis einschl. 20. Juli 2020

 

 

gem. § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich im Rathaus aus.

 

Der gebilligte Planentwurf kann im Rathaus, Bauamt (Zimmer 0.3 / EG), Rathausplatz 1, 86456 Gablingen von jedermann während der allgemeinen Dienststunden eingesehen werden.

Während dieser Zeit können von jedermann Anregungen vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen werden bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan nicht berücksichtigt.

 

Die Öffentlichkeit wird hiervon unterrichtet.